Medien BackSpin

Falsches zu Nahost richtig gestellt

Hamas stellt Medienausweise aus

honestreporting Media BackSpin, 18. Oktober 2007

Palästinensische Journalisten schreien Foul, weil die Hamas Medienausweise ausstellt. Die Jerusalem Post schreibt:

Die Entscheidung der Hamas wird von vielen palästinensischen Journalisten im Gazastreifen als Versuch gewertet, sie in ihrer Arbeit einzuschränken und die Nachrichtenberichterstattung aus diesem Gebiet zu kontrollieren.

„Nun wird die Hamas entscheiden, wer als Journalist arbeiten darf und wer nicht, “ so ein Journalist der Jerusalem Post gegenüber. . .

Toubasi fügte hinzu, dass die Hamas viele der palästinensischen Journalisten zur Natur ihrer Arbeit befragt hatte. Er sagte, dass in vielen Fällen Journalisten angewiesen wurden, sich beim Schreiben des Gebrauchs gewisser Wörter und Phrasen zu enthalten, so wie zum Beispiel „Hamas Milizen“ und „amtsenthobene Regierung“ von [Hamas-Ministerpräsident] Ismail Haniyeh.

Man sollte nicht vergessen, dass die PA ihre Arbeit im Informationsministerium in Gaza einstellte, nachdem die Hamas im Gazastreifen die Macht übernommen hatte. Sie hinterließ ein Vakuum, das von der Hamas ausgefüllt wurde. Was sollten palästinensische Journalisten und Auslandskorrespondenten unternehmen?

Bernd Dahlenburg am 18.10.07 10:39

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL