Medien BackSpin

Falsches zu Nahost richtig gestellt

Sheeba Farmen abgrenzen

honestreporting Media BackSpin, 1. November 2007

Ein Bericht Ban Ki-moons hat das Areal der Sheeba-Farmen (auch Har Dov genannt) mit Hilfe von Kartografie-Experten genau definiert. Haaretz zufolge ist die israelische Regierung mit den Ergebnissen zufrieden:

Obwohl der am Mittwoch herausgegebene Bericht Israel wegen fortgesetzter Verletzung des libanesischen Luftraums und des Ausbleibens der Informationen zu den Abwurfstellen der Clusterbomben kritisierte, ist es nicht erforderlich, dass Israel an getrennten Verhandlungen über die Zukunft der Sheeba-Farmen teilnimmt oder das Areal der UNO übergibt. . . .

Israel begrüßt besonders, dass der Generalsekretär im Bericht miteinschloss, dass die Frage der Sheeba-Farmen „nicht von den Prinzipien und Elementen getrennt werden kann, die für einen anhaltenden Waffenstillstand und eine langfristige Lösung nach UNO-Resolution 1701 (aus dem Jahr 2006) erforderlich sind.“

Bernd Dahlenburg am 2.11.07 11:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL